Image still image from composted video

Der Videokompostierer ist ein Werkzeug, mit dem Videos kompostiert werden. Er nimmt Videodateien, schneidet sie in gleich große Stücke und wirft sie auf einen Haufen. Eine Anzahl verschiedener Agenten arbeitet sich kontinuierlich durch die Videostücke und ernährt sich von den darin gefundenen Daten. Das Originalmaterial wird dadurch transformiert (kompostiert). Auf ihrem Weg durch die Videodateien produzieren die Agenten Entropie, die an den Pseudozufallszahlengenerator des Gastrechners verfüttert werden.

Als Installation kann der momentane Zustand des Komposts mit einem Videoplayer sichtbar gemacht werden. Der Videoplayer fügt die einzelnen Stücke zu einem Video zusammen und präsentiert den Status Quo dem Publikum. Ein Schnappschuss der Videodaten kann in bestimmten Intervallen aufgenommen und in ein ogg Video übersetzt werden, dass von einer Webseite heruntergeladen werden kann.

Der Videokompostierer ist in python und Shell-Skript geschrieben. Für die Videokonvertierung wird gstreamer verwenden. Agenten ([Ro]bots in Form von Python-Skripten) können zum laufenden Projekt jederzeit hinzugefügt werden. Der Code ist auf github zu finden.

Idee und Programmierung: IOhannes m zmölnig (gstreamer tools, scripting), Thesix (python framework, scripting)

Logo

IOhannes Zmölnig und Thesix

Bruxelles/Belgien, Graz/Österreich

Schlagworte

kunst code

Teilen


Schlagwortwolke

bio code fahrrad haus html hugo humor klang kunst linux menschen net parkraum performance politik reise stadt video web öffentlicher-raum